Mittwoch …

~..heute in Wiedenbrück ~
*

Wir waren heute zum ersten Gespräch bei unserer Hausärztin in Wiedenbrück, (der Weg vom Parkplatz zur Praxis konnte mein Mann langsam gehen, noch mit Krücken ,aber immerhin… ist ein ganz schönes Stück..) Sie ist so nett und übernimmt die Hausbesuche, falls nötig. Das war die Voraussetzung, daß die Palliativ Gruppe Warendorf überhaupt hier tätig wird.

Da erwarten wir am Do einen ersten Besuch. Wir müssen nun versuchen alles mögliche irgendwie anzuleiern, denn wenn er dann Hilfe braucht, muß das alles möglichst schon geregelt sein. So was hat alles einen langen Vorlauf. Hoffe aber jetzt, das wir Unterstützung bekommen.

*

Tja, das sind traurige Tage hier bei uns … mein Mann ist aber zum Glück noch zuversichtlich und bemüht sich wieder etwas auf die Beine zu kommen. Die Fäden (drei Schnitte am Oberschenkel) wurden gezogen. Trotzdem ist er wirklich schwach und liegt fast nur.

Ich hoffe so sehr, das wir bald noch mal wieder zusammen mit den Hunden raus können… das war immer so schön!

*

Ich war noch kurz einkaufen, er kann nicht mitgehen, wartet im Auto. Ich hatte extra eine Decke mitgenommen, daß er nicht frieren mußte. Tja.im Augenblick ist unser Leben ganz anders…

Dann sind wir zu einer Kirche in Unterstromberg gefahren (viele andere sind für ihn leider nicht erreichbar im Moment) …ich habe Kerzen für ihn angezündet.

Ich hatte heute GroßPutzTag, denn hier ist doch vieles liegen geblieben in den letzten Wochen. Mußte mich ganz schön tummeln, hab aber doch einiges geschafft. Das ganze Haus an einem Tag ist mir nicht mehr möglich.. also Stück für Stück.

Bin ganz schön kaputt, da ich ja jetzt sowieso ständig hier im Haus rumrennen muß, alles holen und bringen…usw… (bis jetzt gehts mit dem Knie, es muckt hin und wieder und das andere leider auch)

*

Ganz lange lag der Nebel auf dem Land heute, erst gegen Mittag verzog er sich ..

*

2 Gedanken zu “Mittwoch …

  1. Wenn das Palliativnetz informiert ist und die Hausärztin bereit ist zu kommen, dann ist euch schon viel geholfen. Meiner Schwiegermutter hat die Ärztin gleich ein neues Bett verordnet, das man hoch-und runterfahren kann, einen Toilettenstuhl, Windelhöschen und hochkalorische Trinknahrung, da sie kaum etwas essen kann.
    Das Bett will sie nicht, die Windeln zieht sie nicht an und der Stuhl steht auch nur rum. Sie schafft es vor Schwäche aber nicht mehr schnell zur Toilette. Das Bett wird wieder abgeholt. Ist nicht schön, das alles mitzuerleben und ich hoffe, dass dein Mann auch alles bekommt, was er braucht.
    Alles Liebe und Gute für euch ♥ ♥ ♥

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.