Sa 22-Februar

~Bilder vom 24-2-18 -der Katzenauslauf-

der Sturm vom Januar hatte bei uns einige größere Schäden hinterlassen, der beste aller Ehemänner repariert den Zaun vom Katzengehege… die Katzen warteten schon ganz ungeduldig ~

~im Katzenauslauf (der ja leider für die Katzen gesperrt werden mußte)

die Hunde „helfen“ natürlich mit😊🐶🐺

Wir nutzen den Auslauf zu der Zeit auch für die Hunde, da wir in der Anfangszeit Mia noch nicht wirklich trauen konnten, so war sie sicher …~

***

Nach einer relativ nicht so guten Nacht, (sehr spät erst in die Tonne gekrabbelt und dann sehr unruhig)…wies halt manchmal so ist (und ich hatte ZWEI Holzböcke am Bein!!! ..außerdem die ersten Stiche… Flöhe aus der Tierarztpraxis??? Na ganz klasse, ich reagiere auf sowas allergisch)… vorhin noch so eben die Sonne gesehen und dann wurde es wieder grauer und der ewige (Sturm)Wind heult schon wieder ums Haus.

Hört der nun nie mehr auf???

:

Mia bekommt ja jetzt drei Tage zusätzlich die Entwässerungspillen und muß dann ganz viel raus… die Tabletten nimmt sie in etwas Margarine, das rutscht gut, sie mag das ..die Herztabletten sind Kautabletten, die nimmt sie so. Das Eingeben ist kein Streß…. zum Glück.

*

Ob das in einer Woche mit dem Bäume fällen überhaupt klappt? Noch ist das Land /die Wiese sehr naß, teilweise steht noch das Wasser darauf.. so können die schweren Maschinen hier nicht ans Haus fahren.

*

Zu allem anderen ist dem besten aller Ehemänner heute früh ein Zahn abgebrochen, das bedeutet wieder eine WurzelAusgrabung. Geht aber nur in Gütersloh beim KieferChirurgen. An der Praxis kann man gar nicht parken. Wir gehen sonst quer durch die Stadt zu Fuß dahin.. das wird wieder alles schwierig werden. Erst zum Zahnarzt, röntgen, dann einen Termin bekommen… muß ja auch mit der Infusion passen…

So bleiben wir dran... hört wohl alles nie mehr auf!!!???
☹

~Februar 2018, da ging es dem besten aller Ehemänner wieder richtig gut–

Mia hatte sich schon gut eingelebt, nur ich kröchelte schlimm mit dem Knie herum…~

*

FUNDSTÜCK:

Ihr wißt ja , ich liebe alles was  mit Tiny Houses zutun hat und gucke viele Filme zu diesem Thema, heute nun fand ich:

>>Romantic Victorian TINY HOUSE at Portland Tiny House Hotel

Was für eine tolle GeschäftsIdee. Diese vielen verschieden Typen von kleinen Häusern finde ich einfach spannend, sowas müßte es hier auch geben. Dort würde ich sogar gerne mal in ein „Hotel“ gehen.
*

Möchte Euch ALLEN einen ruhigen Sonntag wünschen!!!

*

die RegenZeit beginnt… // “ Kate Kato“ // der Film „Aenne Burda … „

…innen drin im Herzchen aber, da ist VorweihnachtsZeit mit schönen weißen Schneeflocken.

Nun ist ja für die nächste Zeit nur noch Regen angesagt. Na gut.. mir doch egal.. hier in der Stube ist es gemütlich, hier ist schon alles ganz weihnachtlich!!!

..und ?

alle brav gewesen, waren die Stiefel voller Süßigkeiten? … oder gab es die Rute?

🤶🎅

Wir bekamen Stutenkerle!

Da kann man auch mal einen kleinen Blick in mein WeihnachtsBuch werfen, das ist der 6.Dez… aber noch nicht ganz fertig.

(Blöd, das ich die Fotos hier nicht ausdrucken kann wie geplant, der Apparat ist leider defekt. Hätte gerne alle paar Tage aktuelle Bilder eingeklebt…  😕😒 

So warte ich nun auf Abzüge, ist aber nicht ganz billig mit dem Porto. Da ich nur 20 Fotos brauchte, die anderen hab ich ja noch nicht im Kasten.. naja. ist wies ist.)

***

In der letzten FLOW fand ich einen kleinen Eintrag  und neugierig wie ich nun mal bin, hab ich eine wirklich tolle junge Frau gefunden, die wunderschöne Dinge aus Papier, etwas Stoff, dünnem Draht und Farbe macht.

>>Kate Kato

>>HIER ein kleiner Film

Ich finde alles was sie macht einfach zauberhaft!!! Guckt doch unbedingt mal bei ihr rein!

***

MEMORIES:

Hab mir gestern die beiden Teile von dem >>Aenne Burda Film angesehen (ist ja schon in der Mediathek) dazu noch die Doku.. fand ich gut gemacht. Ein Stück Zeitgeschichte…

DAS ist meine Kindheit!!! Bei uns wurde immer nach den Schnitten genäht, meine Mutter nähte fast alles selber, auch für uns Kinder. Aber auch bei der Oma, da kam allerdings eine Schneiderin ins Haus. Die „Burda“ gehörte bei uns immer dazu.

Aber ehrlich, Aenne Burda mußte sich schon ganz schön durchkämpfen (und war auch irgendwie eine harte Frau, sonst hätte sie es wohl nicht geschafft)  Wie schwer wurde es den Frauen doch damals gemacht. Nur gut, das es hier nun anders zugeht, die Frauen „dürfen“ ….( haben es heute echt gut: sie dürfen Kinder kriegen, dürfen natürlich Arbeiten, vielleicht sogar Kariere machen? ..und selbstverständlich auch noch den Haushalt.. Frauen sind eben Multitasking.. oder ?) … nun eigentlich alles was auch die Männer machen… (da allerdings sollten wir sehr aufpassen, das es auch in Zukunft so bleibt)

(Hmm??? …nun ja , heutzutage bleiben wir besser im Haus wenns dunkel wird, treiben uns besser nicht in unsicheren Gegenden rum, die nun fast überall sind…aber dafür leben wir im bunten Land.. alles kann man wohl nicht haben)…

.. nur den gleichen Lohn haben sie in der Regel bis heute nicht.

*

Für mich kamen viele Erinnerungen wieder hoch: ich saß immer gerne dabei wenn genäht wurde. Schon das Aussuchen und Zuschneiden der Stoffe war spannend, und manchmal durfte ich „rädeln“. Lange vorher wälzte man die Hefte um nach einem geeigneten Schnitt zu suchen.

Besonders aufregend war natürlich wenn die  Schneiderin, die 2-3  Mal im Jahr zu meiner Oma kam. Auch erinnere ich mich an die vielen Stoffe und Kurzwaren die es bei uns gab. Die Knopfdose meiner Oma hab ich heute noch!!!

Ach, alles in allem war es eine gute Zeit für mich. Ob allerdings meine Mutter wirklich immer so gerne für alle genäht hat?… immerhin 4 Mädchen, das war schon viel zusätzliche Arbeit für sie. Oft saß sie bis spät abends noch an der Maschine.

*
Für heute sage ich schon wieder Tschüss!!!
*

Zwei Bilder von The Graphics Fairy

..und Werbung ist wohl auch wieder dabei.. 

Ihr wißt schon... bla.. blaaa...BLAAAAAAAAAAAA...

*